* Unabhängige Rezension von TheSupplementGuide.de

Beta Carotin

Möchten Sie auch leichter braun werden können oder sind Sie auf der Suche nach mehr Antioxidantien? Dann lesen Sie hier weiter. Beta Carotin ist eine Carotinoid-Verbindung, die Obst und Gemüse ihr oranges Pigment verleiht. Es ist auch ein starkes Antioxidans, das nachweislich vor Krebs und Alterung schützt. Beta Carotin ein fettlösliches Vitamin und sollte daher in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder gewöhnlichen Lebensmittel immer zusammen mit einem guten Fett, wie Olivenöl oder Nüssen, eingenommen werden, da dies die Absorption unterstützen kann.
Ist es möglich, dass man zu viel Beta carotin-Supplement zu sich nimmt? Und welche Tabletten sollte man kaufen? Lesen Sie unten weiter, um mehr über Beta carotin zu erfahren.

Das Nahrungsergänzungsmittel, das bei Sonnenbrand hilft

Das Nahrungsergänzungsmittel Beta carotin ist in den letzten Jahren immer gängiger geworden. Es wird unter anderem beim Sonnenbaden verwendet, um der Haut zusätzlichen Glanz zu verleihen und Sonnenekzeme zu lindern. Beta carotin ersetzt keine Substanzen aus Ihrer täglichen Ernährung, sondern ist eine Nahrungsergänzung, die Sie täglich einnehmen sollten - am besten das ganze Jahr über.

Den größten Effekt erhalten Sie im Frühling und Sommer wenn die Sonne am stärksten scheint. Viele Menschen suchen im Internet um Beta carotin zu einem möglichst niedrigen Preis zu finden. Es ist jedoch auch möglich, Beta carotin in Reformhäusern und anderen Geschäften für Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen.

Eine Vorstufe von Vitamin A

Beta carotin ist ein Pigment und eine Vorstufe von Vitamin A. Dies bedeutet, dass es eigentlich kein Vitamin A enthält, sondern im Körper bei Bedarf in dieses umgewandelt werden kann. Wenn der Körper kein Vitamin A benötigt, wird das Beta carotin stattdessen im Fettgewebe gespeichert. Beta carotin ist daher in keiner Weise gefährlich und eine Überdosierung ist unmöglich. Die Einnahme von Beta carotin ist also ein sicherer Weg, um Vitamin A ohne Risiko einer Überdosierung zu erhalten. Die positiven Effekte von Beta carotin sind seit langem bekannt, aber erst in den letzten zehn Jahren ist es als Nahrungsergänzungsmittel gebräuchlich geworden.

Vitamin A ist eines der wichtigsten Vitamine im Körper. Es ist wichtig für die Gesundheit von Haut und Schleimhäuten und hat eine wichtige Rolle für das Immunsystem. Das Vitamin kommt in vielen Lebensmitteln wie Spinat, Eiern, Karotten, Milch und Brokkoli vor. Um jedoch ausreichend mit Vitamin A versorgt zu sein, ist es gut, zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel wie Beta carotin-Tabletten zu sich zu nehmen. Durch Vitamin A halten Sie Ihre Haut frisch und das Risiko, schon früh Zeichen von Hautalterung zu bekommen, wird verringert. Es wirkt auch gut gegen Akne, Psoriasis und andere Hautschäden.

Vorteile von Beta carotin

Es gibt viele Vorteile bei der Einnahme von Beta carotin, sowohl für das Innere als auch für das Äußere des Körpers. Nachfolgend finden Sie die häufigsten Gründe dafür, warum Menschen Beta carotin-Kapseln und -Tabletten zu sich nehmen:

  • Bessere Haut. Beta carotin und Vitamin A sind sehr gut für die Haut. Viele nehmen Beta carotin als Nahrungsergänzung ein, um die Haut sanfter und jünger zu machen. Beta carotin hilft bei Sonnenekzemen, Akne, Verbrennungen und anderen Hautproblemen. Darüber hinaus hat sich die Kombination aus Beta carotin und einer guten Feuchtigkeitscreme als viel besser erwiesen als die wirklich teuren Anti-Falten-Cremes, die heute auf dem Markt erhältlich sind.
  • Stärkt das Immunsystem. Mehrere unabhängige Studien haben gezeigt, dass Beta carotin das Immunsystem stärkt und Infektionen im Körper verhindert. Beta carotin hat auch antioxidative Eigenschaften, die das Risiko vieler schwerwiegender Krankheiten, einschließlich Krebs und Herzproblemen, verringern. Die antioxidativen Eigenschaften tragen auch dazu bei, dass die Haut widerstandsfähiger gegen UV-Strahlen wird und Sie wirken als eine Art Sonnenschutz im Körperinneren.
  • Lindert Atembeschwerden. Kindern und Erwachsenen mit anhaltenden Atembeschwerden wie Asthma kann Beta carotin helfen. Es hilft den Schleimhäuten und ist auch gut für Knochen und Zähne.
  • Gut fürs Sehvermögen. Viele haben wahrscheinlich gehört, dass Karotten gut für die Augen sind und es steckt tatsächlich viel Wahres darin. Denn Karotten enthalten Beta carotin, welches einen positiven Effekt auf das Sehen hat. Es kann die Entwicklung von altersbedingten Erkrankungen wie Grauer Star und Makuladegeneration (altersbedingt) verhindern.

In verschiedenen Formen verfügbar

Beta carotin ist Bestandteil einiger Lebensmittel und kann auch als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln und Tabletten eingenommen werden. Da es so gut wie unmöglich ist, Beta carotin in zu hohen Dosen einzunehmen, können nahezu alle Menschen von dieser Nahrungsergänzung profitieren. Als Nahrungsergänzungsmittel sollte Beta carotin täglich eingenommen werden, damit eine gleichmäßige Zufuhr im Körper aufrechterhalten wird. Die erhältlichen Tabletten oder Kapseln beinhalten in der Regel 50 mg.

Forschungen und Studien haben gezeigt, dass eine tägliche Einnahme von etwa 30 - 180 mg für Erwachsene geeignet ist. Daher ist die empfohlene Menge 1-3 Tabletten oder Kapseln pro Tag. Viele Menschen nehmen im Sommer, wenn der Körper einer stärkeren Sonne und mehr Sonnenstunden ausgesetzt ist, eine höhere Dosis zu sich. Das Beta carotin kann dann helfen, die Haut vor den gefährlichen UV-Strahlen zu schützen. Wenn Sie keine reinen Beta carotin-Präparate zu sich nehmen möchten, könnten Sie stattdessen auch Chlorella zu sich nehmen, da es eine relative hohe Menge von Beta carotin beinhaltet.

Aufgrund der Fettlöslichkeit von Beta carotin wird empfohlen, die Tabletten oder Kapseln jeweils zusammen mit einer Mahlzeit einzunehmen. Sollten Sie dies vergessen haben oder keine Zeit für eine Mahlzeit haben, können Sie sie auch mit etwas Olivenöl, Nüssen oder anderen fetthaltigen Nahrungsmitteln zu sich nehmen. Durch das Fett wird Beta carotin schneller vom Körper aufgenommen und wirkt somit besser.

Wenige bekannte Nebenwirkungen

Es sind nur wenig Nebenwirkungen von Beta carotin bekannt. Aber trotzdem sollte dies nicht zu einer Überdosierung oder Missbrauch verleiten. Viele nehmen Beta carotin oder Maxosol zu sich mit dem Wunsch, brauner zu werden oder eine gleichmäßigere Bräune zu bekommen. Dabei sollte man sich im Klaren sein, dass eine höhere Dosis nicht automatisch zu einer besseren Bräune führt. Lesen Sie in der Packungsbeilage die empfohlene tägliche Einnahme nach und befolgen Sie diese. Eine höhere Dosis ist zwar nicht direkt gefährlich, in jedem Fall aber unnötig.

Ein bekannter Nebeneffekt von Beta carotin ist eine gelbe oder orangefarbene Nuance der Haut. Für diejenigen, die Beta carotin in Form von Maxosol verwenden und eine stärkere Bräune haben wollen, ist dies natürlich wünschenswert. Aber für sehr hellhäutigen Personen kann eine höhere zusätzliche Einnahme von Beta carotin - durch Ergänzungsmittel oder zum Beispiel Karottensaft - Nachteile haben: Die Haut kann dadurch einen etwas unnatürlichen Farbton erhalten. Ansonsten ist dieser Effekt völlig ungefährlich. Nur durch eine sehr hohe Dosierung kann dieser Nebeneffekt überhaupt bemerkbar werden und verschwindet bei geringerer Einnahme schnell wieder.

Das Beta carotin wird nach Bedarf im Körper zu Vitamin A umgewandelt. Wenn alle Beta carotin Depots im Körper aufgefüllt sind und es einen Überschuss gibt, wird es in der Leber und im Fettgewebe gespeichert. Eine extrem große Dosis Vitamin A oder Beta carotin ist erforderlich um für den Körper gefährlich zu werden. In diesem Fall kann es zu einer Schädigung der Leber kommen, da sie nicht in der Lage ist, so viel Vitamin A zu speichern.

Wann sollte ich Beta carotin einnehmen?

Viele Menschen fragen sich zum Beispiel, ob sie Beta carotin einnehmen können, während sie schwanger sind oder andere Medikamente einnehmen. Da es keine einfachen Antworten auf diese Frage gibt, ist es das Beste einen Arzt um Rat zu fragen. Wie auch bei anderen Nahrungsergänzungen wird sowohl Schwangeren als auch Menschen mit schweren Erkrankungen geraten, vor der Einnahme von Beta carotin einen Arzt zu konsultieren. In Einzelfallstudien wurde gezeigt, dass eine Schädigung des Fötus im Zusammenhang mit einer sehr hohen Aufnahme von Vitamin A stehen kann. Da es jedoch keine Studien darüber mit Beta carotin gibt, kann dies nicht direkt auf die Nahrungsergänzungsmittel mit Beta carotin bezogen werden. Es ist allgemein wichtig, dass Schwangere Nahrungsergänzungsmittel nicht überdosieren und die Empfehlungen des Arztes befolgen.

Gleiches gilt bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten oder bei chronischen Krankheiten. Da Beta carotin im Fettgewebe und in der Leber gespeichert wird, ist es wichtig, dass es die Wirkungsweise anderer Arzneimittel nicht beeinträchtigt. Gegenwärtig gibt es zwar keine Hinweise darauf, dass Vitamin A in einer angemessen hohen Dosis schädlich sein kann. Dennoch sollte ein Arzt dies von Fall zu Fall beurteilen. Personen, die zum Beispiel einem hohen Asbestgehalt ausgesetzt sind, sollten überhaupt kein Beta carotin oder Vitamin-A-Präparat einnehmen, da dies für die Leber gefährlich sein kann.

Zwei weitere potentielle Gefahren sind der Konsum von Nikotin und Alkohol. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese beiden Faktoren bei regelmäßiger Einnahme von Beta carotin zu einem höheren Risiko von Krebs-, Herz- und Lungenerkrankungen führen. Dies gilt für diejenigen, die durch starken Konsum von Nikotin und Alkohol auch auch sonst gesundheitsschädliche Effekte haben würden. Wer nur gelegentlich eine einzige Zigarette raucht oder ab und zu ein alkoholisches Getränk zu sich nimmt, kann Beta carotin ohne Gefahr von diesen Nebenwirkungen zu sich nehmen.

Achten Sie auf die Empfehlung, dass Sie Nahrungsergänzungsmittel nur zu sich nehmen, wenn Sie nicht stark rauchen und keine Alkoholprobleme haben - zumindest nicht ohne ärztliche Ratgebung. Die Giftstoffe, die während des Rauchens oder übermäßigen Alkoholkonsums in den Körper gelangen, können verheerend sein, wenn sie mit Nahrungsergänzungsmitteln gemischt werden. Wenn Sie mit der Einnahme von Beta carotin beginnen möchten, aber immer noch rauchen oder viel Alkohol trinken, können Sie sich Hilfe holen. Wenden Sie sich an eine Arztpraxis um Beratung für ihre Gewohnheiten zu bekommen und ihre Nikotin- oder Alkoholabhängigkeit zu therapieren. Sobald Sie aufgehört haben, Nikotin oder Alkohol zu konsumieren, können Sie mit der Einnahme in der empfohlenen Dosis beginnen, da Beta carotin dann keine gefährdende Wirkung mehr für Sie hat.

Zuletzt bearbeitet: 2019-11-25 14:28:43

Geben Sie Ihre Sicht auf Beta Carotin
Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.